Home

BEWEISSICHERUNG

Die fachkundige Dokumentation des IST - Zustandes von bestimmten Objekten, deren Umgebung oder Mängel wird als Beweissicherung bezeichnet. Die Erfassung der aktuellen Situation erfolgt mittels Fotografie oder wenn erforderlich durch einschlägige physikalische Untersuchungen.

Es ist sinnvoll vor einer umfangreichen Baumaßnahme eine Inaugenscheinnahme und Dokumentation, also eine Beweissicherung durch den Experten durchführen zu lassen.Durch die Aufnahme des eigenen Objektes, sowie der Nachbarobjekte kann häufig eine außergerichtliche Lösung bei Auffassungsunterschieden erfolgen. Treten während der Abwicklung des Bauvorhabens Mängel oder ungewollte Umstände auf ist ebenfalls die sachverständige Meinung  erforderlich.

Die Beweissicherung kann auch ausgedehnt werden. Beispielsweise können aufgetretene sichtbare Schäden fotografisch dokumentiert und zusätzlich mit Gipsmarken oder Rissmonitoren während der Bauzeit beobachtet werden. Somit wird ermöglicht nach Abschluss der Baumaßnahme eventuelle Veränderungen an den Nachbargebäuden dem Verursacher zuzuordnen. Durch eine derartige Beweissicherung können ungerechtfertigte Schadenersatzforderungen vermieden werden.